YLAB- geisteswisschenschaftliches Schülerlabor der Universität Göttingen

Sport und Literatur: F.C. Delius‘ „Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde“

YLAB – Geisteswissenschaftliches Schülerlabor,
Dr. Gilbert Heß und Studierende

Fritz

In F.C. Delius‘ Erzählung „Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde“ wird der Gewinn des Weltmeistertitels durch die deutsche Fußballnationalmannschaft im Jahr 1953 aus der Sicht eines elfjährigen, in der hessischen Provinz lebenden Pfarrersohns geschildert. Sportlicher Erfolg und Emanzipation des stotternden Jungen aus der Enge des elterlichen Pfarrhauses werden parallel geführt, die Emanzipation der jungen Bundesrepublik aus der engen Sicht der hessischen Provinz geschildert.

In unserem Workshop unterziehen wir den Text einer intensiven, interessegeleiteten Lektüre. Unter anderem können folgende Themen behandelt werden:

  • FC Delius – FC Deutschland: Alltagsgeschichte im (auto-)biographischen Spiegel?
  • Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde: Ein autobiographischer Text?
  • Nachkriegsgeschichte aus der Provinz betrachtet
  • Sport als Religion – Fußballgötter
  • Die Welt er Zeichen: Symbole und Bildlichkeiten
  • Religion –Kunst – Kunstreligion
  • Literarischer Text und Livereportage: Literarische Genera im Vergleich
  • „11 Freunde sollt ihr sein!“ – Fußball in der Literatur
  • Das Wunder von Bern – ein Sommermärchen? Zwei Filme von Sönke Wortmann im Vergleich

Die Auswahl der konkret behandelten Themen erfolgt durch Absprache.

Organisatorisches

Dieses Projekt

  • richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe
  • kann von Gruppen bis zu 30 Personen im Kurs- bzw. Klassenverband sowie von Einzelinteressierten besucht werden
  • dient der Abiturvorbereitung
  • dauert in der Regel 6-7 Stunden
  • kostet nur  2 €/TeilnehmerIn