Angebote für Schulen

Methoden und Impulse

Ein Überblick

STET CLITA KASD GUBERGREN

Unsere Projekte geben Einblicke in das große und vielfältige Spektrum der Geistes- und Kulturwissenschaften – von den alten Kulturen über die sprach- und literaturwissenschaftlichen Fächer der älteren und neueren Philologien bis zu den Kunst- und Musikwissenschaften und der Theologie. Darüber hinaus bieten wir auch fächerübergreifende Veranstaltungen an.

Kursüberblick

Ukraine

Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle und macht uns fassungslos. Aus aktuellem Anlass bietet das YLAB kurzfristig Unterrichtseinheiten zur Ukraine für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10-13 an. […]

mehr lesen

In der Paulskirche

Unser Planspiel „In der Paulskirche“ ermöglicht einen lebendigen Zugang zur Frankfurter Nationalversammlung als einem der bedeutendsten Ereignisse der deutschen Demokratiegeschichte. Die Schüler*innen schlüpfen in die Rollen von Parlamentariern und haben zur Aufgabe, eine Verfassung für ein vereinigtes Deutschland zu. […]

mehr lesen

Widerstand im Nationalsozialismus

Am 20. Juli 1944 scheiterte der letzte von zahlreichen Versuchen, den „Führer“ des Deutschen Reiches, Adolf Hitler, zu töten. Der Attentäter, Claus Schenk Graf von Stauffenberg, und seine engsten Mitstreiter wurden noch in der Nacht standrechtlich erschossen. Aber es handelte sich entgegen weit verbreiteter Vorurteile […]

mehr lesen

Der Erste Weltkrieg

Welche Möglichkeiten stehen dem heutigen Historiker zur Verfügung, um sich dem Ersten Weltkrieg zu nähern? Anhand originaler zeitgenössischer Feldpostkarten und -briefe wollen wir die individuellen Erfahrungen der Menschen in den Schützengräben und an der sogenannten Heimatfront aus unterschiedlichen […]

mehr lesen

„Tag der Erinnerung“

Erinnerungskultur sichtbar machen – auf den Spuren des Nationalsozialismus in Göttingen Jan Meiser, YLAB-Geisteswissenschaftliches Schülerlabor, am 30.06.2022 wird das YLAB-Geisteswissenschaftliches Schülerlabor der Universität Göttingen erstmals einen Tag der Erinnerung mit Göttinger Schulen veranstalten, […]

mehr lesen

Herbst des Mittelalters

Die 95 Thesen Martin Luthers bildeten 1517 den Auftakt zur Reformation. Ihre religiösen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Auswirkungen erlangten weltgeschichtliche Bedeutung. In diesem Tagesprojekt sollen Ursachen und Folgen der Reformation aus heutiger Sicht betrachtet […]

mehr lesen

Weimar und wir

Die Geschichte der Weimarer Republik wurde lange nur vom Ende her gedacht. Die 14 Weimarer Jahre betrachteten Forschung und Öffentlichkeit fast nur als die Vorgeschichte des Nationalsozialismus; gefragt wurde nur nach dem Scheitern, nicht nach den demokratischen Errungenschaften der Weimarer Zeit. […]

mehr lesen

Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

Mithilfe der Dauerausstellung der Geschichtswerkstätten Göttingen und Duderstadt in der BBS II wollen wir einen Einblick in die Zwangsarbeitssysteme des nationalsozialistischen Deutschlands in unserer Region gewinnen. Zugleich nähern wir uns dabei unterschiedlichen Formen historischer Forschung. […]

mehr lesen

Vom Schreibspiel zu Wortwelten

Wir alle haben etwas mitzuteilen, unsere kleine Weltgeschichte zu erzählen – wer wollte da nicht manchmal schreiben können wie Cornelia Funke, J.K. Rowling oder Michael Ende? […]

mehr lesen

Was uns Märchen erzählen

Märchen sind keine einseitigen Kindergeschichten. Durch eine reiche Symbolik werden die Märchen zu einem psychologisch komplexen Gebilde. Im Rahmen des Workshops sollen die SchülerInnen u.a lernen, die Symbolik des Märchens zu erkennen, zu hinterfragen und zu erschließen. […]

mehr lesen

Balladen

Balladen sind Gedichtformen, welche seit dem 18. Jahrhundert in Deutschland große Beachtung finden. Besonders an jener Gattung ist, dass sie sowohl lyrische, epische wie auch dramatische Elemente miteinander zu vereinen weiß. Eine der berühmtesten deutschen Balladen beginnt […]

mehr lesen

Freundschaft im Wandel

Was ist ein Freund oder eine Freundin? Was ist Freundschaft? In diesem Workshop wollen wir untersuchen, wie sich zwischenmenschliche Beziehungen soziologisch, philosophisch, kultur- und literaturwissenschaftlich bestimmen lassen und wie sich Freundschaftskonzepte von der Antike bis in die Gegenwart geändert haben. […]

mehr lesen

Leseclubs

Dr. Gilbert Heß, YLAB und Studierende In mehreren Schulen in Göttingen und der Region betreuen wir Leseclubs, um den Spaß am Lesen zu vermitteln. Lesen macht Spaß! Das vergessen wir im Schulalltag manchmal. In kleinen Gruppen mit einem engen Betreuungsverhältnis entführen wir Euch in die Welt der Bücher, […]

mehr lesen

Nathan der Weise

Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“ ist eines der meistgespielten und einflussreichsten Bühnenstücke überhaupt. In einem dreivierteltägigen Workshop wollen wir uns wesentliche Grundlagen erarbeiten, die für Verstehen und Deuten des Werkes grundlegend sind […]

mehr lesen

Lyrik & Romantik

In sämtlichen Epochen der Literaturgeschichte wurden lyrische Werke verfasst, doch speziell die Lyrik der Romantik bestimmt bis heute die Wahrnehmung dessen, was unter lyrischen Texten zu verstehen ist. Laut Novalis ist das Wesentliche der Romantik „dem Gewöhnlichen ein ungewöhnliches Aussehen zu geben, das Banale in […]

mehr lesen

Characters in Shakespearean Drama

Wenn wir heute etwas über eine berühmte Person herausfinden wollen, dann fragen wir unseren guten Freund Google oder schauen auf einer der zahlreichen Social Media-Plattformen nach. Aber wie hat Shakespeare seine zeitlosen, einzigartigen Charaktere dem Publikum präsentiert, der doch weder das eine noch das andere hatte? […]

mehr lesen

And the Oscar goes to …

Willkommen in Hollywood: Studierende der Englischen Fachdidaktik verwandeln das YLAB Göttingen in Hollywood. Sie empfangen dafür SchülerInnen, die für einen Vormittag als Stars, Fans und Journalisten an den YLAB Academy Awards teilnehmen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Gang über den roten Teppich im Blitzlichtgewitter der Fans und Journalisten. […]

mehr lesen

Honoré de Balzac

Zu den frühen Werken Honoré de Balzacs gehört die kurze Erzählung „Sarrasine““ (1830), um die er selbst kein Aufsehen gemacht hat. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde sie von dem französischen Literaturtheoretiker Roland Barthes auf einmal in ihrem Reiz entdeckt. Seither hört sie nicht auf, Leser in ihren Bann zu schlagen und zur Deutung herauszufordern […]

mehr lesen

Globale Simulation

Vivre dans un immeuble plurilingue: (Begegnungs-)Situationen im Rahmen einer Globalen Simulation Seminar für Romanische Philologie, Laura-Joanna Schröter, M.Ed. Das Interesse an dramapädagogischen Ansätzen im Fremdsprachen-unterricht ist groß. […]

mehr lesen

Krieg und Literatur

Beschreibungen der napoleonischen Kriege: Der Workshop soll einen Einblick in die Möglichkeiten der Literatur geben, offensichtliche und verdeckte Fragen einer Zeit aufzugreifen und darüber auf raffinierte Weise zu reflektieren. Hierbei helfen uns Fragen wie: Inwiefern kommt es um 1800 zu neuen Formen, Krieg zu führen und zu erleben? […]

mehr lesen

Experimentum Romanum

Schrift gehört zu den bedeutenden Kulturtechniken der Menschheit. In unserer Gesellschaft sind Schreiben und Lesen ganz selbstverständlich Bestandteil schulischer Bildung. Eines der ältesten Schriftsysteme ist in Mesopotamien, den Gebieten des heutigen Irak und Syrien, im 4. Jahrtausend v. Chr. entstanden. […]

mehr lesen

Vorlesewettbewerb Latein

„Jedes Jahr veranstaltete das YLAB im Februar einen großen Latein-Vorlesewettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler unterschiedliecher Schuken miteinander konkurrieren: Im Adam von Trott Saal in der Alten Mensa am Wilhelmsplatz wetteifern Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7 aus den weiterführenden Schulen Göttingens und der Region um die beste […]

mehr lesen

Experimente mit dem Iktus

In sämtlichen Epochen der Literaturgeschichte wurden lyrische Werke verfasst, doch speziell die Lyrik der Romantik bestimmt bis heute die Wahrnehmung dessen, was unter lyrischen Texten zu verstehen ist. Laut Novalis ist das Wesentliche der Romantik „dem Gewöhnlichen ein ungewöhnliches Aussehen […]

mehr lesen

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Christliche Symbole

Christliche Symbole

Inwiefern prägt religiöse Symbolik unseren Alltag und unsere Umwelt? In diesem Projekt ‚experimentieren‘ wir mit christlichen Symbolen, indem wir ihre vielgestaltigen Erscheinungsformen im öffentlichen Raum aufspüren und ihre Wirkungsweisen durchleuchten. […]

mehr lesen

Denkmalschutz

Kulturerbe, Umweltzerstörungen, Denkmalschutz … Warum ist es wichtig, historische Orte zu erhalten? Welchen Umwelteinflüssen sind sie ausgesetzt und was gehr verloren, wenn sie zerstört werden? […]

mehr lesen

Iran aktuell

Grundlegende Informationen zu Geographie, Geschichte und Kultur des Landes und setzt sich mit der derzeitigen Situation des vorderasiatischen Staates auseinander.
Den Auftakt der Veranstaltung bildet ein Quiz zum Iran: Wo liegt dieser Staat überhaupt und welche Nachbarländer umgeben ihn? Über diese einführenden Quizfragen zur […]

mehr lesen

Recht bedacht

Recht bedacht – eine Straftat und ihre Folgen Dr. Georg Lemmer, Juristische Fakultät Dr. Gesine Weinrich, Richterin am Landgericht „Einspruch, Euer Ehren!“ Solche oder ähnliche Äußerungen bringen wir mit einem Gerichtsverfahren in Verbindung. Aber fallen vor einem Gericht in Deutschland tatsächlich diese Worte, […]

mehr lesen

In Fake News gefangen?

Falschmeldungen, vor allem solche, die zielgerichtet konstruiert worden sind, um politische Ziele zu erreichen, sind eine große Bedrohung für die Meinungsbildung in demokratischen Gesellschaften […]

mehr lesen

Ready for Fake Off

Wenngleich der Begriff „Fake News“ in letzter Zeit in aller Munde ist, ist dieses Phänomen nicht neu. Der interaktive Workshop, der in den Räumen der Stiftung Adam von Trott, e.V. in Imshausen stattfindet, begibt sich auf Spurensuche. […]

mehr lesen

Meine Stadt – Meine Zukunft

Eine Welle des Protests erschüttert Deutschland: Schon lange zieht ‚Fridays for Future‘ durch die Straßen und macht Lärm – Lärm gegen eine Politik, die angesichts des rasenden Wandels des Klimas dennoch kein Morgen zu kennen scheint. […]

mehr lesen

Denkmalschutz

Kulturerbe, Umweltzerstörungen, Denkmalschutz … Warum ist es wichtig, historische Orte zu erhalten? Welchen Umwelteinflüssen sind sie ausgesetzt und was gehr verloren, wenn sie zerstört werden? […]

mehr lesen

Intensivtutorium wissenschaftliches Arbeiten

Facharbeiten bilden häufig die erste Konfrontation mit der Herausforderung des wissenschaftlichen Schreibens. In diesem Intensiv-Tutorium erarbeiten sich die SchülerInnen dafür Strategien, Techniken und Methoden, die in der Bibliothek auch gleich geübt werden. […]

mehr lesen

In Fake News gefangen?

Falschmeldungen, vor allem solche, die zielgerichtet konstruiert worden sind, um politische Ziele zu erreichen, sind eine große Bedrohung für die Meinungsbildung in demokratischen Gesellschaften […]

mehr lesen

Neben unserem Präsenzangebot bieten wir auch digtiale Kurse an. Die Dauer ist gegenüber den Präsenzveranstaltungen in der Regel reduziert, die Teilnahme ist mit einem internetfähigen Endgerät und stabiler LAN- bzw. WLAN-Verbindung problemlos möglich.
In unseren digitalen Angeboten werden keine Daten der Anwender*innen gespeichert. Nähere Informationen finden Sie bei den Kursbeschreibungen.

Ready for Fake Off

Wenngleich der Begriff „Fake News“ in letzter Zeit in aller Munde ist, ist dieses Phänomen nicht neu. Der interaktive Workshop, der in den Räumen der Stiftung Adam von Trott, e.V. in Imshausen stattfindet, begibt sich auf Spurensuche. […]

mehr lesen

Meine Stadt – Meine Zukunft

Eine Welle des Protests erschüttert Deutschland: Schon lange zieht ‚Fridays for Future‘ durch die Straßen und macht Lärm – Lärm gegen eine Politik, die angesichts des rasenden Wandels des Klimas dennoch kein Morgen zu kennen scheint. […]

mehr lesen

Denkmalschutz

Kulturerbe, Umweltzerstörungen, Denkmalschutz … Warum ist es wichtig, historische Orte zu erhalten? Welchen Umwelteinflüssen sind sie ausgesetzt und was gehr verloren, wenn sie zerstört werden? […]

mehr lesen

Intensivtutorium wissenschaftliches Arbeiten

Facharbeiten bilden häufig die erste Konfrontation mit der Herausforderung des wissenschaftlichen Schreibens. In diesem Intensiv-Tutorium erarbeiten sich die SchülerInnen dafür Strategien, Techniken und Methoden, die in der Bibliothek auch gleich geübt werden. […]

mehr lesen

Ukraine

Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle und macht uns fassungslos. Aus aktuellem Anlass bietet das YLAB kurzfristig Unterrichtseinheiten zur Ukraine für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10-13 an. […]

mehr lesen

Experimentum Romanum

Schrift gehört zu den bedeutenden Kulturtechniken der Menschheit. In unserer Gesellschaft sind Schreiben und Lesen ganz selbstverständlich Bestandteil schulischer Bildung. Eines der ältesten Schriftsysteme ist in Mesopotamien, den Gebieten des heutigen Irak und Syrien, im 4. Jahrtausend v. Chr. entstanden. […]

mehr lesen

In der Paulskirche

Unser Planspiel „In der Paulskirche“ ermöglicht einen lebendigen Zugang zur Frankfurter Nationalversammlung als einem der bedeutendsten Ereignisse der deutschen Demokratiegeschichte. Die Schüler*innen schlüpfen in die Rollen von Parlamentariern und haben zur Aufgabe, eine Verfassung für ein vereinigtes Deutschland zu. […]

mehr lesen

Iran aktuell

Grundlegende Informationen zu Geographie, Geschichte und Kultur des Landes und setzt sich mit der derzeitigen Situation des vorderasiatischen Staates auseinander.
Den Auftakt der Veranstaltung bildet ein Quiz zum Iran: Wo liegt dieser Staat überhaupt und welche Nachbarländer umgeben ihn? Über diese einführenden Quizfragen zur […]

mehr lesen

Vorlesewettbewerb Latein

„Jedes Jahr veranstaltete das YLAB im Februar einen großen Latein-Vorlesewettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler unterschiedliecher Schuken miteinander konkurrieren: Im Adam von Trott Saal in der Alten Mensa am Wilhelmsplatz wetteifern Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7 aus den weiterführenden Schulen Göttingens und der Region um die beste […]

mehr lesen

Schrifterfindung

Schrift gehört zu den bedeutenden Kulturtechniken der Menschheit. In unserer Gesellschaft sind Schreiben und Lesen ganz selbstverständlich Bestandteil schulischer Bildung. Eines der ältesten Schriftsysteme ist in Mesopotamien, den Gebieten des heutigen Irak und Syrien, im 4. Jahrtausend v. Chr. entstanden. […]

mehr lesen

Vom Schreibspiel zu Wortwelten

Wir alle haben etwas mitzuteilen, unsere kleine Weltgeschichte zu erzählen – wer wollte da nicht manchmal schreiben können wie Cornelia Funke, J.K. Rowling oder Michael Ende? […]

mehr lesen

Was uns Märchen erzählen

Märchen sind keine einseitigen Kindergeschichten. Durch eine reiche Symbolik werden die Märchen zu einem psychologisch komplexen Gebilde. Im Rahmen des Workshops sollen die SchülerInnen u.a lernen, die Symbolik des Märchens zu erkennen, zu hinterfragen und zu erschließen. […]

mehr lesen

Characters in Shakespearean Drama

Wenn wir heute etwas über eine berühmte Person herausfinden wollen, dann fragen wir unseren guten Freund Google oder schauen auf einer der zahlreichen Social Media-Plattformen nach. Aber wie hat Shakespeare seine zeitlosen, einzigartigen Charaktere dem Publikum präsentiert, der doch weder das eine noch das andere hatte? […]

mehr lesen

And the Oscar goes to …

Willkommen in Hollywood: Studierende der Englischen Fachdidaktik verwandeln das YLAB Göttingen in Hollywood. Sie empfangen dafür SchülerInnen, die für einen Vormittag als Stars, Fans und Journalisten an den YLAB Academy Awards teilnehmen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Gang über den roten Teppich im Blitzlichtgewitter der Fans und Journalisten. […]

mehr lesen

Romanische Philologie – Dante

Ein italienischer Dichter am Ausgang des Mittelalters ist immer noch in aller Munde und das keineswegs nur in Italien und in einer gebildeten Elite, sondern in der ganzen Welt und durch alle Schichten hindurch. Der Workshop möchte dieser phänomenalen Popularität Dantes nachgehen. […]

mehr lesen

Honoré de Balzac

Zu den frühen Werken Honoré de Balzacs gehört die kurze Erzählung „Sarrasine““ (1830), um die er selbst kein Aufsehen gemacht hat. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde sie von dem französischen Literaturtheoretiker Roland Barthes auf einmal in ihrem Reiz entdeckt. Seither hört sie nicht auf, Leser in ihren Bann zu schlagen und zur Deutung herauszufordern […]

mehr lesen

Globale Simulation

Vivre dans un immeuble plurilingue: (Begegnungs-)Situationen im Rahmen einer Globalen Simulation Seminar für Romanische Philologie, Laura-Joanna Schröter, M.Ed. Das Interesse an dramapädagogischen Ansätzen im Fremdsprachen-unterricht ist groß. […]

mehr lesen

Krieg und Literatur

Beschreibungen der napoleonischen Kriege: Der Workshop soll einen Einblick in die Möglichkeiten der Literatur geben, offensichtliche und verdeckte Fragen einer Zeit aufzugreifen und darüber auf raffinierte Weise zu reflektieren. Hierbei helfen uns Fragen wie: Inwiefern kommt es um 1800 zu neuen Formen, Krieg zu führen und zu erleben? […]

mehr lesen

Fluch des Pharao

Inwieweit entsprechen die medial verbreiteten Vorstellungen über das alte Ägypten den Erkenntnissen der wissenschaftlichen Forschung? In diesem Workshop lernen SchülerInnen Grundkenntnisse der Geschichte Ägyptens kennen, lesen und schreiben ägyptische Hieroglyphen, beschäftigen sich mit der Rolle der Pharaonen, […]

mehr lesen